Die hohe Kunst des Marketing, oder: Kunden wollen verführt werden

Liebe geht durch den Magen, heißt es nicht umsonst. Und so bedeutet verführen, alle Sinne anzusprechen. Verführung ist außerdem ein Spiel mit offenem Ausgang, das Respekt vor dem anderen – in diesem Fall dem Kunden – mit einschließt.

Mehr dazu in einem Artikel des Marketing-Experten Marcus Bartelt für das „German Council Magazin“, mit dem schönen Titel „Halb zog sie ihn, halb sank er hin … Von Verführung und Manipulation“:

http://makkketing.files.wordpress.com/2012/07/artikel-gcm.pdf

Verführung im Marketing - der Sündenfall nach Julius Schnorr von Carolsfeld

Marketing mit Unterhaltungswert: Ein Krimi für Geniesser

Im Auftrag des Schweizer Reiseveranstalters vin & vacances ermittelt Kommissar Graf in Sachen Wein, Genuss und regionale Spezialitäten. Die heiße Spur beginnt an der elsässischen Weinstraße:

http://vinvac.wordpress.com/2012/05/04/ein-krimi-fur-geniesser/

Der Odilienberg zwischen Straßburg und Colmar

 

 

 

Emotionale Positionierung!

Der Konkurrenzkampf im Social Web ist in vollem Gang. Die Zahl der Social-Media-Profile und Blogs steigt rasant an. Unternehmer, Freiberufler, PR- und Marketingabteilungen der verschiedensten Branchen ringen um virtuelle Aufmerksamkeit. Wie verschaffe ich mir da am besten Gehör, wie hebe ich mich von meinen Konkurrenten ab? Weiterlesen

Story Marketing Kapitel Zwei: Die Drei aus der Kiste

Als die Tage kürzer wurden und das Licht dünner, da beschlossen die drei, zwei mit Bart und einer mit Hut, dass sie ein großes Fest feiern wollten für alle, die in ihrem Haus ein und ausgegangen waren das Frühjahr und den Sommer über. Weiterlesen

Story Marketing Kapitel Eins: Die Drei aus der Kiste

Da waren drei, die wollten das Glück suchen, zwei mit Bart und einer mit Hut. Die kauften sich ein Haus in einem Wäldchen, zwischen dem Fluss und zwei Bergen. Und der mit Hut, der schlachtete ein Schwein und sagte: Die Leute sind hungrig, lasst uns den Leuten etwas zu essen geben. Weiterlesen

Story Marketing: Von der Idee zur Geschichte

Am Anfang stand ein Foto, besser gesagt es hing, und zwar im Schaufenster des Papiermarkts Friedrichshain, der Fleischerei Hadel nebenan und des FotoWerks Berlin noch eine Tür weiter. Es war ein Portrait der drei kauzigen Laden-Inhaber. Ich war neugierig, ging in den Papiermarkt und fragte Jochen Nibbe, den Besitzer, was es mit dem lustigen Foto auf sich habe. Weiterlesen

Corporate Storytelling, oder: Wie funktionieren Markengeschichten?

Storytelling ist in aller Munde. Wie aber nutze ich Storytelling am besten für mich und mein Unternehmen?

Die Kernpunkte im Web 2.0 heißen Originalität und Authentizität. Wenn ich mich dadurch auszeichne, dass ich anders bin als meine Konkurrenten, und wenn ich mich nicht verstelle, sondern meine Stärken und meine Ecken und Kanten zeige, dann habe ich die Chance, mit meinen potentiellen Kunden in gewinnbringenden Kontakt zu treten. Weiterlesen