Story Marketing für Wissenschaftler: Vom Science Slam lernen?

Science Slam. Selbstmarketing für Wissenschaftler

(c) policult

Wissenschaft und Kabarett – passt das zueinander? Im Science Slam passt das sehr gut. Der Science Slam ist ein Wettstreit von Jungwissenschaftlern, die gegeneinander antreten, indem sie ihre (Forschungs-)Themen auf einer Bühne präsentieren – mit einer guten Prise Humor. Jeder Wissenschaftler hat in der Regel zehn Minuten Zeit, um das Publikum und die Jury für sich und sein Thema zu gewinnen.

Sinn und Zweck dieser Veranstaltungen ist es, Forschungsthemen publik zu machen und dadurch Fördergelder zu akquirieren, oder mit anderen Worten: Selbstmarketing des Wissenschafts-Nachwuchses.

Die emotionale Ebene

Was ist der Kernpunkt des Formats Science Slam? Im Kern geht es darum, Forschungsthemen nicht rein rational zu vermitteln, sondern auf eine Art und Weise, die die emotionale Ebene anspricht. Und genau dieser Punkt spielt eine entscheidende Rolle beim Wettstreit um Investoren und Förderer – ganz gleich ob es um staatliche Institutionen geht oder um Player aus der Wirtschaft.

Wissenschaftler werden mehr und mehr zu Unternehmern. Sie „verkaufen“ ihre Fachkompetenz an Universitäten, Forschungseinrichtungen, Behörden und Unternehmen. Wissenschaftler kommen heutzutage nicht darum herum, für sich und ihre Expertise Werbung zu machen. Und Werbung zielt weniger auf den Verstand ab als auf die Gefühle ihrer Adressaten.

Humor und Sachverstand

Ausschlaggebend ist dabei die Mischung aus Unterhaltung und Seriosität. Die Prise Humor macht neugierig und gewinnt die Sympathien für sich. Dann aber kommt der Sachverstand ins Spiel, den der Wissenschaftler ja verkaufen will. Der Sympathiefaktor sorgt sozusagen dafür, dass die Forschungsthemen bei der Zielgruppe auf fruchtbaren Boden fallen und dass sie überhaupt erst einmal wahrgenommen werden. Denn in vielen Fachgebieten übersteigt das Angebot die Nachfrage. Deshalb muss ein Forschungsthema für einen Auftraggeber, Investor oder Förderer vor allem eines sein: Ungemein Verlockend.

Ein Gedanke zu “Story Marketing für Wissenschaftler: Vom Science Slam lernen?

  1. Famous! This is simply amazing! Not just reputable, yet also important details. Which is unusual ahead by nowadays! I have to claim that I am really amazed as well as will surely return once more if you maintain the high quality as well as value of the content at this degree, or perhaps get it on the next degree. Genuinely, from the bottom of my heart, thanks for your time! God bless!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *